Kapitale Begegnung steht an

Am Sonntag kommt es zum Direktduell der beiden sieglosen Teams. Will Merenschwand den Anschluss bewahren, ist ein Sieg gegen Regensdorf unerlässlich. Im zweiten Spiel wartet Meister Cazis.

Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Merenschwander Unihockeyaner auf Regensdorf. Die Brisanz der Partie erkennt man mit einem Blick auf die Tabelle, Neunter gegen Zehnter. Der Sieger hält den Anschluss, der Verlierer startet bereits mit einer grösseren Hypothek in die Rückrunde. So ist für den Merenschwander Trainer Häuselmann auch klar: „Wir wollen, müssen und können dieses Spiel für uns entscheiden!“ Verbesserungspotenzial sieht er vor allem im offensiven Bereich, seine Mannschaft müsse variantenreicher und vor allem effizienter agieren.

Dem Modus geschuldet, beginnt mit der zweiten Partie gegen Cazis die Rückrunde. Gegen die Bündner erkämpften sich die Freiämter zum Saisonauftakt ein überraschendes Unentschieden. Um die Cazner erneut ärgern zu können wird es eminent wichtig sein, ihr starkes Passspiel zu unterbinden und Fehler konsequent auszunutzen.

Die Spiele finden am Sonntag um 09.50 Uhr gegen Regensdorf und um 12.40 Uhr gegen Cazis in Flims statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.