Junioren-Trainingstag 2017

Am Samstag 26. August trafen sich die D-,C- und B-Junioren und die Trainer um 08.30 Uhr in Merenschwand. Im Gegensatz zu den letzten Jahren ging die Reise nicht mehr weiter, denn in diesem Jahr führten wir erstmals einen Trainingstag durch.

Ein Trainingsweekend wie in den vergangenen Jahren konnten wir leider nicht mehr durchführen. Grund dafür sind verschärfte Brandschutzvorschriften, welche eine weitere Nutzung der Zivilschutzanlage in Unterentfelden durch Vereine verhindern.

Doch davon wollte sich an diesem wunderschönen Sommertag niemand die Laune verderben lassen. Gut gelaunt und voller Tatendrang wurde das Training aufgenommen. Die erste Trainingseinheit befasst sich mit den Grundlagen. Nach einem Sitzball zum Aufwärmen, geht es mit Übungen zur Koordination, Passspiel oder Stocktechnik weiter. Danach ist auch bereits eine erste Pause angesagt, Bananen und Äpfel stärken Kinder und Trainer gleichermassen.

In der zweiten Einheit fordern die Trainer den Jungs vor allem mental einiges ab. Es gilt Freistossvarianten oder Laufwege beim Auslösen zu erlernen. Natürlich wird vor dem Mittagessen auch noch ein wenig gespielt.

Hungrig und teilweise auch etwas müde, freuten sich alle auf die Mittagspause. Es gibt feines Ghackets und Hörnli mit Apfelmus vom Restaurant Huwyler. Am Nachmittag finden dann nochmals zwei Trainingseinheiten statt. Während die Erste nochmals als Teamtraining gestaltet ist, wird in der zweiten Einheit nur noch gespielt. Wie jedes Jahr werden die Teams bunt gemischt, Gross und Klein jagen gemeinsam der runden Kugel nach.

Als Abschluss von diesem intensiven Tag, gehen wir alle gemeinsam bräteln. Zusammen Holz sammeln, feuern, Stecken schnitzen, grillieren und essen verbindet – und lässt die Zeit vorbeifliegen. Bald schon dunkelt es langsam ein, höchste Zeit aufzuräumen und sich auf den Rückweg zur Halle zu begeben. So endet ein schöner und lehrreicher Trainingstag mit vielen zufriedenen und etwas erschöpften Gesichtern. Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

Tobias Stierli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.