Rückschlag für Merenschwand

Unihockey 1. Liga KF: Merenschwand geht gegen Gossau (3:9) und Hinwil (3:5) leer aus.

Gegen Gossau halten die Freiämter eine Halbzeit lang sehr gut mit, ehe sie in der zweiten Halbzeit komplett einbrechen. Weit ärgerlicher ist jedoch die Niederlage gegen Hinwil. Die Freiämter waren über weite Strecken die bessere Mannschaft, gingen aber äusserst fahrlässig mit ihren Chancen um.

Rekordmeister Gossau startete fulminant ins Spiel und ging bereits in der zweiten Minute in Führung. Merenschwand fand jedoch sofort die passende Antwort und glich das Spiel mit einem Distanzschuss von Tobias Stierli wieder aus. Ungewohnt für die abgeklärten Gossauer, luden sie die Freiämter in der Folge mit Fehlern im Aufbauspiel mehrmals zu guten Torchancen ein. In einem Überzahlspiel fiel die verdiente Führung durch Fabian Gürber dann schliesslich doch noch. Gossau konnte jedoch postwendend wieder ausgleichen und ging kurz vor der Pause gar erneut in Führung. Nach der Pause ging dann alles etwas zu schnell für die Freiämter, welche wiederholt die defensive Ordnung sträflich vermissen liessen. Gossau nützte dies geschickt aus und zog Tor um Tor davon. 9:3 lautete schlussendlich das klare Verdikt.

Schlechte Chancenauswertung

Hinwil befindet sich nach wie vor im Kampf um die Playoffs und musste entsprechend gegen Merenschwand gewinnen. Sie versuchten mit viel Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren, Merenschwand seinerseits lauerte auf Fehler um dann schnell umzuschalten. Diese Taktik funktionierte gut, aber trotz einem klaren Chancenplus für Merenschwand, gelang den Zürcher Oberländern der erste Treffer. Merenschwand blieb aber gefährlich und Fabian Vollenweider gelang der wichtige Ausgleichstreffer mit einem Schuss in die nahe Torecke. Merenschwand zeigte sich auch in der Folge bemüht, kam immer wieder zu guten Abschlüssen, liess diese jedoch sträflich liegen. Hinwil agierte abgeklärter und traf noch vor der Pause zur erneuten Führung. Merenschwand steckte jedoch nie auf und konnte das Spiel bis zur Mitte der zweiten Halbzeit drehen. Der 17-jährige Robin Meier setzte sein Tempo gekonnt ein und brachte sein Team mit seinen beiden ersten 1. Liga Treffern in Führung. Hinwil sah sich gezwungen zu reagieren und agierte schon sieben Minuten vor Spielende ohne Torhüter. Merenschwand kam nach Ballgewinnen zu einigen guten Chancen auf leere Gehäuse, agierte aber zu hektisch und so reichte es nur zu einem Pfostenschuss. Und wer die Tore nicht macht, bekommt sie bekanntlich. Vier Minuten vor Spielschluss fiel der Ausgleich und weil Hinwil dringend gewinnen musste, spielten sie weiter ohne Torhüter und wurden 17 Sekunden vor Spielende für den Mut belohnt. Schlussendlich gewann Hinwil eher glücklich mit 5:3, Merenschwand muss sich aber den Vorwurf der fahrlässigen Chancenverwertung gefallen lassen.

So kommt es im Abstiegskampf zur Entscheidung in der allerletzten Runde. Merenschwand trifft am 1. März in Chur auf Unterkulm (09.55) und Lengnau (12.40).

Merenschwand – Gossau 3:9 (2:3)

Sportanlage Wisacher, Regensdorf – SR: Giovanni Orlando – Zuschauer: 60

Merenschwand: Mienert, F. Gürber (1/1), Stierli (1/0), S. Gürber (0/1), T. Vollenweider, Inderkum, Niederberger, F. Vollenweider (1/0), Meier, Stehli (0/1), Käppeli

Bemerkungen: 1 mal 2 Minuten gegen Merenschwand, 1 mal 2 Minuten gegen Gossau

Merenschwand – Hinwil 3:5 (1:2)

Sportanlage Wisacher, Regensdorf – SR: Roland Kaiser – Zuschauer: 50

Merenschwand: Käppeli (0/1), F. Gürber, Stierli, S. Gürber, T. Vollenweider, Inderkum, Niederberger, F. Vollenweider (1/1), Meier (2/0), Stehli (0/1), Mienert

Spieltag und Tabelle

Hinwil – Bäretswil                           4:3
Gossau – Merenschwand               9:3
Bäretswil – Regensdorf                  8:9
Merenschwand – Hinwil                3:5
Gossau – Regensdorf                      6:4
Cazis – Lengnau                               8:8
Spreitenbach – Niederwil              7:5
Cazis – Unterkulm                           4:3
Spreitenbach – Lengnau                6:7
Niederwil – Unterkulm                  7:6

 

1             Cazis                     16          12          3             1             +54        27

2             Regensdorf         16          8             5             3             +4          21

3             Gossau                 16          9             2             5             +20        20

4             Lengnau              16          7             6             3             +15        20

5             Hinwil-Tann        16          8             3             5             +14        19

6             Niederwil            16          6             2             8             -5           14

7             Merenschwand  16          5             2             9             -20         12

8             Bäretswil             16          4             3             9             -12         11

9             Unterkulm          16          4             2             10          -11         10

10          Spreitenbach      16          2             2             12          -59          6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.