Angestrebter Sieg verpasst

Unihockey 1. Liga Kleinfeld: Merenschwand holt trotz zweimaliger Pausenführung nur ein Punkt.

Der erste Saisonsieg lässt weiter auf sich warten. Nach einer knappen 4-5 Niederlage gegen Bäretswil muss im zweiten Spiel gegen Unterkulm kurz vor Schluss den 4-4 Ausgleich hingenommen werden.

„Es war eigentlich gar keine schlechte Leistung. Uns fehlte heute einfach die nötige Coolness und vielleicht ein wenig Wettkampfglück um die Spiele zu gewinnen“, bilanzierte Trainer Häuselmann einen resultatmässig enttäuschenden Sonntag. Das erste Spiel gegen Bäretswil beginnt denkbar unglücklich aus Freiämter Sicht. Die Zürcher Oberländer übernehmen sofort die Spielkontrolle und bereiten der Merenschwander Defensive mit ihrer Schnelligkeit und aufsässigen Spielweise sichtlich Probleme. Nach elf Minuten führen die Bäretswiler bereits mit 3 zu 0. In der Folge steigern sich die Merenschwander aber merklich. Die Zweikämpfe werden vermehrt gewonnen, die Defensive steht solide und auch gegen vorne eröffnen sich plötzlich Chancen. Bis zur Pause gelingt es mit vier Treffern das Spiel zu drehen.

Die zweite Halbzeit lebt vornehmlich von der Spannung, spielerische Glanzpunkte sind selten. Beide Mannschaften schenken sich kaum Freiräume und sich in erster Linie darauf bedacht, keine Fehler mehr zu produzieren. Daran ändert auch der Bäretswiler Ausgleich in der 25. Minute nichts. Ein kleiner Fehler zu viel unterläuft den Merenschwandern sechs Minuten vor Spielende. Nach einem unglücklichen Wechsel lassen sie dem Gegner bei einem Freischlag reichlich Raum und gehen prompt wieder in Rückstand. Dem Rückstand hinterherrennend versuchen die Freiämter viel, spielen die letzten Minuten ohne Torhüter, doch Tore wollen keine mehr fallen.

Fehlende Abgeklärtheit

Im zweiten Spiel des Tages gegen Unterkulm passiert lange nicht viel. Einzig bei einem Pfostenschuss der Wynetaler beanspruchen die Merenschwander Fortuna. Den eigentlichen Startschuss in die Partie liefert eine unglückliche Szene in der 15. Minute. Hinter dem Merenschwander Gehäuse springt ein ungefährlicher Ball an den Schiedsrichter und von dort zu einem Freiämter. Während Unterkulm reklamiert, löst Merenschwand schnell aus und geht durch eine schöne Volleyabnahme in Führung. Da sich Unterkulm wegen Reklamieren noch eine Strafe einhandelt, darf Merenschwand auch gleich noch in Überzahl agieren. Mit einem Mann mehr gelingt eine sehenswerte Kombination mit erfolgreichem Abschluss.

Nur 15 Sekunden nach der Pause erhöht Merenschwand gar auf 3 zu 0, lässt in der Folge aber dem Gegner zu viel Raum. Drei unkonzentrierte Minuten reichen um den Vorsprung wieder einzubüssen. Durch einen weiteren Überzahltreffer gehen die Freiämter nochmals in Führung. Doch auch dieser Vorsprung sollte nicht reichen, zwei Minuten vor Spielende gleichen die Unterkulmer, ihrerseits in Überzahl, das Spiel nochmals aus. Bei diesem 4 zu 4 Unentschieden bleibt es und Merenschwand muss sich den Vorwurf fehlender Abgeklärtheit gefallen lassen, um den ersten Saisonsieg nach Hause zu bringen. Es bleiben nun drei Wochen bis zur Runde um an diesem Defizit zu arbeiten.

Telegramme:

Bäretswil – Merenschwand 5:4 (3:4)

MZH Dorf, Bäretswil; 70 Zuschauer; SR: Forrer

Merenschwand: Käppeli; F. Vollenweider (1 Tor/0 Assists), S. Gürber (0/2), Stierli (1/0), Heim, R. Vollenweider (1/1), Julian Niederberger (1/1), Inderkum, Konrad

Merenschwand – Unterkulm 4:4 (2:0)

MZH Dorf, Bäretswil; 40 Zuschauer; SR: Etzensperger

Merenschwand: Käppeli; F. Vollenweider (2/0), S. Gürber (0/2), Stierli (1/1), Heim (1/0), R. Vollenweider (0/1), Julian Niederberger, Inderkum, Konrad

Bemerkungen: 2 mal 2 Minuten gegen Merenschwand, 2 mal 2 Minuten gegen Unterkulm

Spieltag und Tabelle

Lengnau – Wil-Gansingen             5:2
Bäretswil – Regensdorf                 10-5
Lengnau – Gossau                          4-4
Wil-Gansingen- Regensdorf          5:5
Bäretswil – Merenschwand          5:4
Cazis – Gossau                                9:11
Niederwil – Spreitenbach              9:4
Merenschwand – Unterkulm        4:4
Spreitenbach – Cazis                      4:16
Niederwil – Unterkulm                   4:3

 

1             Bäretswil             4             4             0             0             31:15     8
2             Niederwil            4             3             0             1             24:21     6
3             Cazis                    4             2             1             1             39:26     5
4             Gossau                4             2             1             1             29:26     5
5             Lengnau              4             1             1             2             18:19     3
6             Unterkulm          4             1             1             2             15:18     3
7             Wil-Gansingen   4             1             1             2             12:15      3
8             Spreitenbach      4             1             1             2             15:29     3
9             Merenschwand  4             0             2             2             15:19     2
10          Regensdorf         4             0             2             2             16:26      2

One thought on “Angestrebter Sieg verpasst

  1. Tobias, vielen herzlichen Dank für deine spannend geschriebenen Berichterstattungen auf der Homepage und in der Zeitung! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.