29. Generalversammlung vom 18. Mai 2017

Am Donnerstag 18. Mai 2017 durfte Präsident Fabian Vollenweider eine beachtliche Anzahl Mitglieder im Restaurant Huwyler in Merenschwand begrüssen. Erfreulicherweise durften 5 neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden, leider sind auch 4 Austritte zu verzeichnen.

Insgesamt blickten wir auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Ein grosses Ereignis war die Eröffnung der neuen Turnhalle in Merenschwand mit dem Halleneinweihungsfest, welches zusammen mit 3 anderen Vereinen erfolgreich geplant und durchgeführt wurde. Auch sportlich lief es gut. Die drei jüngeren Juniorenteams zeigten im Verlauf der Saison grosse Fortschritte und es konnten sich viele Kinder für den Unihockeysport begeistern. Die beiden älteren Juniorenteams erspielten sich gar ein Platz in der erweiterten Spitze. Ähnlich erging es der zweiten Mannschaft. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen, schlossen sie die Meisterschaft auf dem respektablen 4. Rang ab. Das Fanionteam legte einen ganz starken Saisonstart hin und erkämpfte sich gar einen Punkt gegen den späteren Schweizer Meister. Leider verlief die zweite Saisonhälfte nicht mehr wunschgemäss und die Meisterschaft wurde auf Rang 6 abgeschlossen.

In der Rechnungsablage ging Kassier Beat Donzé auf diverse Posten ein, sehr erfreulich ist, dass sich der Verein mit der neuen Turnhalle eigene Banden anschaffen konnte.

Für den abtretenden André Inderkulm, konnte Raphael Vollenweider als neuer Beisitzer gewonnen werden. Er wird in Zukunft die Heimrunden organisieren. Der restliche Vorstand stellte sich wiederum für ein Jahr zur Verfügung und wurde mit einem grossen Applaus für die geleistete Arbeit verdankt.

v.l.n.r. Tobias Stierli, Fabian Vollenweider, Katja Schuhmacher-Burkart, Beat Donzé, Raphael Vollenweider, Markus Thüler
v.l.n.r. Tobias Stierli, Fabian Vollenweider, Katja Schuhmacher-Burkart, Beat Donzé, Raphael Vollenweider, Markus Thüler

Ein grosser Punkt im Ausblick auf die nächste Saison war der Helfereinsatz am KTF 17. Die Vereinsmitglieder wurden nochmals informiert über den Ablauf in der Laufbeiz, welche der Verein am zweiten Wettkampfwochenende führt. Anschliessend wurde die GV geschlossen und ein feines Nachtessen genossen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.